User Tools

Site Tools


start

Was gibts neues?

FreeBSD: Munin + Apache 2.4

Apache 2.4 Config für Munin. Wichtig ist auch das www nach /var/log/munin/munin-cgi-graph.log schreiben darf. Das funktioniert auch in einem Alias (siehe die ausdokumentierte Zeile).

Apache 2.4 mit Munin

build Orocos Toolchain 2.9 on Debian stretch

Performance Boost serialization

Die letzte Woche hab ich mich ausführlich mir der Serializierung von Daten mit Boost beschäftigt. Es ging mir darum, wie man das ganze in einem zeitkritischem Pfad in einer Anwendung einzusetzen.

TLDR

Bandwidth

Items/sec

Eckdaten:

  • Debian Linux Stretch
  • gcc 6.1.1
  • AMD8350 @4GHz
  • 16GB Ram

Hier ist die Y-Achse logarithmisch. Beim Binary Bild denke ich das hier die Cache der CPU zuschlägt und das zugrundeliegende std::memcpy voll durchschlägt.

Mehr...

Qemu

Heute abend hab ich mit libvirt und qemu rumgespielt sowie mit UEFI in einer Qemu VM angesehen.

Bei UEFI gibt es jetzt eine nette OpenSource Implementierung welche mach sich in Qemu reinschrauben kann. Wird noch nicht standardmäßig ausgeliefert. Das Ding heist OVMF.fd. Mit

qemu-system-x86_64 -L efi -bios OVMF.fd ...

lässt sich das nutzen. Eine EFI Partition (gdisk ef00) wird auch gleich gefunden. Das Verzeichnis boot und bootx64.efi sind der Fallback von (U)EFI wenn es im NVRAM keinen Booteintrag findet. Hier ist das einfach grub2 efi-64.

Die nächste spannende Erkenntnis für mich war, das man nicht libvirt braucht um eine Qemu VM runterzufahren. mit

-monitor unix:ctrl_port,server,nowait

auf der Kommandozeile von qemu kann man dann bei laufender VM mit

nc -U ctrl_port

auf die Konsole von Qemu zugreifen und mit system_powerdown einen shutdown über acpi auslösen. Das kann natürlich auch nett geskriptet werden.

RAID1 Unglück

Jetzt ist es passiert … ein Sechser im Lotto wäre ebenso wahrscheinlich.

Am Montag schau ich meine Mails an, Platte sda vom Server tot. Denk ich mir: “Kein Thema! Ich hab ja Raid1”. Daraufhin lass ich die Platte tauschen und stosse am Dienstag abend dann den Resync an.

Am Mittwoch bin ich beruflich weggefahren. Checke meine Mails. Server meint: “Platte sdb tot!” Ich denke mir: “Puh gerade noch glück gehabt.”. Als ich wieder daheim war checke ich den Server … der Sync am Dienstag war nicht fertig … Er ist Dienstag auf Mittwoch nacht mit einem Fehler ausgestiegen, da sdb da schon defekte gezeigt hat. 8-O

Aber: Backups waren da und es hat sich daher in Grenzen gehalten, aber mehr als ärgerlich ist es trotzdem. :-|

smart Daten der defekten Platte

Portage

Da alte portage trees so in der Form wohl nicht so leicht zu finden sind mit Tag und Datum, hab ich jetzt einen portage git mirror aufgesetzt.

Web Interface https://portage.schorsch-tech.de/cgit/

clone via https or git

git clone https://portage.schorsch-tech.de/portage.git

Portage Mirror

Kernel Hash SHA256

Wie nutzt man die Kernel Hash Funktionen wie etwa SHA256?

Alle Dienste auf crypto umgestellt

Nachdem jetzt der Apache gute Crypto macht, hab ich jetzt alle Dienste geprüft. Bettercrypto hat hier sehr viel geholfen. Es sollten jetzt alle Dienste diesem Bild folgen:

https und HSTS

Der Server ist nur noch über https zu erreichen. Der SSLLabs Test zeigt erfreuliches :)

Dann hab ich noch mit ffmpeg gespielt und meiner Schwester eine kleine Seite für ihr Pferd eingerichtet.

Ich habe hier mit Absicht keine Kommentar Funktion, da viel Spam eingetragen wird. Bei Fragen und Kommentaren schickt mir ein Mail auf <schorsch_76 at gmx.de>. Interessante Kommentare werde ich gern, soweit gewünscht, veröffentlichen.

Zur Kontaktaufnahme: Hier noch mein gpg key.

This website uses cookies for visitor traffic analysis. By using the website, you agree with storing the cookies on your computer.More information
start.txt · Last modified: 2018/10/01 12:13 by georg